Start/Neues

Über uns

Termine

Der Selbsttest

Audio / Video

Fotos

Proben

Kontakt

Online-Shop

Ticket-Shop

Folge BarbershopKoeln auf Twitter

Erster Kölner Barbershop Chor

Männergesang einmal anders


Was ist Barbershop-Musik?

Die amerikanischen Friseur-Salons, die "Barbershops", standen tatsächlich Pate für die Bezeichnung dieses Gesangsstils. Ende des 19. Jahrhunderts waren Barbershops oft Mittelpunkt des geselligen Dorf- und Kleinstadtlebens. Die Männer vertrieben sich dort die Zeit gelegentlich auch mit spontanen, improvisierten Gesängen. Der ursprünglich rein "maskuline" Quartettgesang wurde im Laufe der Jahrzehnte auf Männer- und Frauenchöre ausgedehnt.

Welche Stilrichtung ist das?

Barbershopgesang ist Obertonmusik in Reinkultur. Sie entsteht durch möglichst genaue Abstimmung von Vokalen, Tonabständen und Lautstärke unter den vier Stimmen. Die speziellen Harmonieregeln und der enge Satz bewirken einen Klangreichtum und ein Volumen, die zu den herausragenden Merkmalen dieser Musik gehören. Und der Inhalt wird durch Mimik, Gestik und teilweise choreographische Elemente unterstützt. Dabei darf mitunter ein gehöriges Maß an Humor nicht fehlen, denn wir wollen unser Publikum nicht nur musikalisch verwöhnen, sondern auch blendend unterhalten und zum Lachen bringen.

Sind wir Profis?

Konzertbesucher fragen uns häufig danach. Sie wollen oft nicht glauben, wenn wir sagen: 'nein, ganz "normale" Sänger'.
Wir proben einmal pro Woche gut zwei Stunden. Wenn bei uns etwas professionell ist, dann am ehesten die Einstellung, bewegend musizieren zu wollen.

Hintergründiges zum EKBC


Matthias Neuburger
Der Erste Kölner Barbershop Chor (EKBC) wurde 1987 als erster deutscher Barbershop-Männerchor von Kurt Gerhardt gegründet und zehn Jahre lang geleitet. In dieser Zeit waren auch die "Wise Guys" für einige Jahre Mitglied des Chores, bis sie wegen der zunehmenden Anzahl an Auftritten nicht weiter mitsingen konnten und dem Chor mit einer Abschiedskomposition alles Gute für die Zukunft wünschten. Zwischen 1997 und 2007 stand der Chor unter gemeinsamer Regie von Matthias Neuburger und Leo Freitag. Die nachfolgenden drei Jahre leitete Leo Freitag den Chor allein und seit 2010 ist der Chor unter der alleinigen Leitung von Matthias Neuburger. Über die Jahre haben wir drei CDs aufgenommen und sind an vielen Kölner Bühnen aufgetreten wie der Musikhochschule, Philharmonie, Kölner Oper, Lanxess Arena, im Gürzenich sowie im Senftöpfchen.

Was haben wir für Qualitäten?

Ein namhafter Journalist hat uns vor kurzem mit folgender Auftrittsankündigung erfreut: "Der Erste Kölner Barbershop Chor ist seit Jahren der herausragende Männerchor dieses Genres. Mit ihren Songs durchstreifen die Kölner die ganze Gefühlsskala von existenzieller Not bis hin zur glühenden Liebe, von leiser Poesie bis zum sprühenden Charme. So vermitteln sie Lebenslust, aber auch tiefe innere Bewegung und Anteilnahme. Dabei machen sie mit ausdrucksstarker Mimik und lebendigen Choreographien die Vorstellung zugleich auch zum Augenschmaus und Sehvergnügen."

Danke!

Wir bedanken uns bei unseren Partnern und Familien für ihre Unterstützung und dafür, dass sie uns ab und zu gehen lassen, damit wir unser Hobby ausüben können.